Montag, 19.2.2018
Dienstag, 20.2.2018
Mittwoch, 21.2.2018
Donnerstag, 22.2.2018
Freitag, 23.2.2018
Samstag, 24.2.2018
Sonntag, 25.2.2018

Nirnaeth na i Anar

Willkommen bei uns!

Hier siehts noch ein bischen wüst aus... wir arbeiten dran...

Gefährtenmanöver

Es gibt Gefährtenmanöver für Gruppen jeder Größe, von zwei bis sechs Gefährten. Hier findest du eine ausdruckbare Liste der bekannten Gefährtenmanöver. Hier kannst du die Liste im Open Office Format herunterladen.

Es haben sich schon diverse Leute daran gemacht Gefährtenmanöver zu beschreiben. Ein paar hervorragende Links dazu:

Eigentlich steht immer das selbe drin, ich bemühe mich mal das wichtigste kurz zusammenzufassen.

Was ist ein Gefährtenmanöver?

Ein Gefährtenmanöver ist eine mächtige Aktion die von Gefährtengruppen ausgeführt werden kann. Wenn ein Gefährtenmanöver beginnt hat jeder Spieler der Gefährtengruppe eine kurze Zeit lang Gelegenheit einen Beitrag leisten. Gefährtenmanöver dauern ungefähr fünf bis zehn Sekunden. Die Beiträge der Spieler werden aneinandergereiht, in der Reihenfolge in der sie geleistet werden. Um einen besonders mächtigen Effekt auszulösen müssen die Beiträge am Ende eines Manövers einem Muster entsprechen. Alle bekannten Muster sind in der Liste oben zu finden, weiter unten auf dieser Seite stehen einige Beispiele.

Erlernen

Jeder Charakter hat eine Liste von bekannten Manövern. Diese ist im Journal, auf der Fertigkeiten-Seite, auf dem Reiter Gefährtengruppe zu finden.
Man erlernt Manöver wenn sie erfolgreich ausgeführt werden. Ob ein Manöver ein- oder zweimal ausgeführt werden muss damit man es erlernt ist mir nicht klar. Einige Manöver hatte ich bereits nach der ersten erfolgreichen Ausführung in meiner Liste, bei anderen brauchte es zwei Versuche.

Vorbereitung

Der Gruppenführer kann ein Manöver vorgeben, was die Ausführung sehr erleichtert. Um ein bestimmtes Manöver festlegen zu können muss man es erlernt haben. Der Gruppenführer findet in seiner Manöverliste neben jedem Manöver ein Kontrollkästchen. Hier einfach anklicken, und das Manöver ist festgelegt. Es erscheint kurz die Manöverhilfsleiste und eine Nachricht im Chat, um den Gefährten anzuzeigen welchen Manöver festgelegt wurde. Will man später noch einmal wissen welches Manöver festgelegt wurde kann man das Gruppenmenü durch rechtsklick auf das eigene Portrait öffnen, dort steht es. Um die Manöverhilfsleiste erneut anzuzeigen muss der Gruppenleiter das Manöver einmal abwählen und neu festlegen. Es gibt momentan dummerweise keine Möglichkeit die Manöverhilfsleiste dauerhaft anzuzeigen ausser das Manöver ständig neu festzulegen.

Dann muss die Gruppe sich überlegen wie die Farben und deren Reihenfolge verteilt werden. Dazu später mehr.

Einleitung

Es gibt verschiedene Möglichkeiten ein Gefährtenmanöver einzuleiten:

Ausführung

Wenn ein Manöver ausgelöst wird, ist das Ziel für 5-10 Sekunden betäubt. In dieser Zeit kann jedes Gruppenmitglied kann seinen Beitrag zum Gefährtenmanöver leisten.

Hat man den Gegner angewählt der Ziel des Manövers ist wird dieses Manöverrad angezeigt:

Manöverrad

Hat man ein anderes oder gar kein Ziel angewählt erscheint der Unterstützungs-Knopf. Er sieht aus wie eine kleine Zielscheibe mit Pfeilen drumherum. Drückt man diesen Knopf wird automatisch das Ziel des Gefährtenmanövers angewählt, und das Manöverrad erscheint.

Manoeverhilfsrad

Dummerweise passiert es gelegentlich das zwei Manöver gleichzeitig an verschiedenen Gegnern ausgeführt werden. Das erkennt man daran, das sowohl das Manöverrad als auch der Ünterstützungsknopf zu sehen sind.

Falls einige oder alle der vier Schaltflächen des Manöverrades mit einem roten Kreuz durchgestrichen sind, steht man zu weit vom Gegner weg um den entsprechenden Beitrag leisten zu können.

Manöverrad

Im Bild oben war keine Manöver vorgegeben, deswegen wird die Manöverhilfsleiste nicht angezeigt.

Nachdem man eine Farbe angeklickt hat werden die drei nicht geklickten Schaltflächen ausgegraut, und der Beitrag erscheint in der Manöverleiste, gekennzeichnet mit einer gelben Linie.

Manöverausführung1

Im Bild sind die Manöverhilfsleiste, der aktuelle Manöverversuch und das Manöverrad zu sehen. Die Manöverhilfsleite wird angezeigt weil der Gruppenführer ein Manöver festgelegt hat, in diesem Fall 'Eiseskälte'. Im Manöverrad sind drei Schaltflächen ausgegraut weil ich meinen Beitrag schon geleistet hatte, nämlich den grünen. Entsprechend ist die grüne Schaltfläche nicht ausgegaut. Im aktuellen Manöverversuch ist mein Beitrag, der grüne, mit einer gelben Linie gekennzeichnet. Zwei Beiträge fehlen noch, ein gelber und der blaue.

Wenn die geleisteten Beiträge bereits ein Manöver ergeben, wird dessen Name unterhalb der Manöverleiste angezeigt. Die vier Beiträge im Bild oben ergeben noch kein Manöver. Im Bild darüber sind auch vier Beiträge geleistet, die das Manöver Herz der Ents ergeben.

Wenn man seinen Beitrag abbrechen möchte muss man einen Schritt in irgendeine Richtung machen. Der Beitrag wird dann aus dem Manöver entfernt, und man kann einen neuen Beitrag leisten, wenn die Zeit dafür noch ausreicht. Falls man einen neuen Beitrag leistet, und währenddessen schon andere Gruppenmitglieder ihre Farbe gewählt haben, wird der neue Beitrag ans Ende des Manövers angehängt, und nicht an der ursprünglichen Position angefügt.

Taktik

Arten von Manövern

Bei den Straßen und zweier-Manövern gibt es von jedem Manöver zwei Varianten, vorwärts und Rückwärts. Beide Varianten haben den selben Effekt.

Wirkungen der Manöver

Enthalten Straßen mit fünf oder sechs Beiträgen oder einmalige Manöver blaue Beiträge, wird für die Spieler die die blauen Beiträge leisten ein Eindbrecher-Geist beschworen. Dieser kämpft für den Spieler, haben allerdings keinen großen Aufmerksamkeitsradius, so dass sie meist zu den Gegnern hin geführt werden müssen.

Die 5er-Strasse Schamlose Tapferkeit, die zwei grüne Komponenten enthält, entfernt alle Furchteffekte.
Die 6er-Strassen Donner des Eichenschildes und Flüstern unter dem Berg sowie das einmalige Manöver Hoffnung für alle enthalten ebenfalls zwei grüne Komponenten, und entfernen alle Furcht- und Wundeffekte

Wenn ein Manöver daneben geht erhält jeder Spieler den Effekt der von Ihm gewählten Farbe. Das ist der Grund aus dem den Heilern möglichst blau zugewiesen werden sollte.

Wahl des Manövers

Wie man sieht gibt es keine Manöver für fünf oder sechs gleiche Farben. Das Beliebte 'alle eine Farbe' ist Verschwendung von Potential. Dafür ist es einfach auszuführen, also eine gute Wahl in Notsituationen.

Neben den Straßen sind Hauch der Freiheit und Hoffnung für alle die wirkungsvollsten Manöver. Allerdings müssen sie komplett ausgeführt werden um einen Effekt zu haben. Straßen sind etwas Fehlertoleranter, da sie auch bei fehlenden Beiträgen noch kleinere Manöver ergeben.

Für Gruppen die auf Sicherheit bedacht sind ist Reines Herz eine gute Wahl. Spendet Kraft, gibt Moral und ist leicht auszuführen. Straßen sind mächtiger, aber komplizierter.

Die Manöver Eiseskälte und Marsch der Ents sind ein Kompromiss zwischen Strassen und 'alle rot/gelb'. Dadurch das die vier Spieler in der Mitte ihren Beitrag gleichzeitig leisten können, werden die Manöver sehr viel schneller ausgeführt als Straßen.

Die 5+1 Manöver Tür brechen, Stein hauen und Trommelwirbel sind zwischen 'alle rot' und den 1-4-1 Manövern angesiedelt. Nur für Zufallsgruppen sinnvoll.